Anmelden
Übersicht

Goldrichtig anlegen in bewegten Zeiten

Edelmetalle zählen zu den sichersten Wertanlagen der Gegenwart. Die Ressourcen an Edelmetallen sind von Natur aus begrenzt und die Nachfrage von der Investment- und Industrieseite ist in den letzten Jahren gestiegen.

Edelmetalldepot

Ein Edelmetalldepot ist eine etablierte und bei vielen tausend Kunden beliebte Investmentlösung, in deren Rahmen Gold, Silber, Platin und Palladium zu attraktiven Großhandelskonditionen erworben und in Deutschland und in der Schweiz hochsicher verwahrt werden. Edelmetalle sind Wertaufbewahrungsmittel und gelten vor allem in Krisenzeiten als Vermögensschutz. In der modernen Portfoliotheorie wird eine Beimischung von Edelmetallen empfohlen.

Ideal für Vorsorge und Vermögensaufbau

Ein Edelmetalldepot ist für den eigenen kontinuierlichen Vermögensauf- und ausbau gleichermaßen geeignet wie für die Vorsorge für Kinder und Enkel.

Ihr nächster Schritt

Sprechen Sie mit Ihrem Berater und lassen Sie sich aufzeigen, wie sich Ihre Anlage in Edelmetallen entwickeln kann.

Einstieg

Einstieg mit kleinen Beträgen

Im Rahmen des hier angebotenen exklusiven Sparkassen-Tarifs können Sie bereits mit einem monatlichen Sparbetrag ab 50 Euro in physische Edelmetalle investieren oder mit einem Einmalkauf ab 2.000 Euro. Somit können Sie zu fairen Preisen Edelmetalle kaufen und kontinuierlich einen Bestand aufbauen.

Sie können investieren

In Gold, Silber, Platin und Palladium. Eine Kombination mehrerer Edelmetalle ist möglich.

Ihre Vorteile

  • Deutliche Preisvorteile durch institutionelle Einkaufskonditionen
  • Mehrwertsteuer-Ersparnis bei Silber-, Platin- und Palladiumerwerb
  • Steuerfreier Wertzuwachs nach einjähriger Haltedauer für in Deutschland steuerpflichtige Privatpersonen
  • Sicherheit durch unabhängige Treuhand, ohne Haftungs- oder Insolvenzrisiko
  • Jederzeitige Verfügbarkeit der eingelagerten Edelmetalle
  • Jederzeit voll und teilweise kündbar
  • Physischer Auslieferungsanspruch
Investieren

So investieren Sie

Schon ab 50 Euro im Monat

Mit Ihrer monatlichen Sparrate ab 50 Euro erwerben Sie Bruchteile eines physisch hinterlegten Großbarrens. Das ist ein 1-kg-Barren aus Gold, Platin oder Palladium oder ein 5-kg- oder 15-kg-Barren Silber. Da die Großbarren im Vergleich zu Kleinbarren deutlich günstiger sind, erhalten Sie monatlich mehr für Ihr Geld. Dank des zollfeien Lagerkonzepts in der Schweiz sind Käufe und Verkäufe von Silber, Platin und Palladium von der Mehrwertsteuer befreit. Auslieferungen sind allerdings mehrwertsteuerpflichtig. Goldbarren sind unabhängig von ihrer Lagerstelle immer mehrwertsteuerfrei. Der hier angebotene Tarif S wurde von der SOLIT Gruppe exklusiv für die Sparkassen-Finanzgruppe entwickelt und ist ausschließlich bei Sparkassen verfügbar.

Im Video der SOLIT Gruppe wird erklärt, wie der Edelmetall-Sparplan funktioniert.

Partizipieren

So partizipieren Sie

Optimierte Einkaufs- und Lagerungsstrategie

Mit einem Edelmetalldepot partizipieren Sie unmittelbar und unabhängig an der Wertentwicklung von Gold, Silber, Platin und Palladium -  an der Seite professioneller Partner und im Rahmen einer optimierten Einkaufs- und Lagerstrategie. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, zu Großhandelskonditionen von den glänzenden Perspektiven der Edelmetalle zu profitieren - physisch erworben und in hochsicheren Tresorräumen verwahrt.

Ihr Vertragspartner

Die SOLIT Gruppe ist ein langjähriger Kooperationspartner der Sparkassen-Finanzgruppe. Sie wurde 2008 gegründet und hat sich seitdem auf Sachwertinvestments, bestehend aus Edelmetallsparplänen, diversen Lagerkonzepten sowie sachwertbasierten Investmentfonds der monetären Edelmetalle Gold und Silber spezialisiert.

Die SOLIT Gruppe übernimmt den losgrößeneffizienten Direkterwerb der Edelmetalle Gold und Silber von Europas führendem Großhändler für Edelmetalle, der BayernLB. Die BayernLB ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgrupppe.

Der hier angebotene Tarif S wurde exklusiv für die Sparkassen-Finanzgrupe entwickelt und ist ausschließlich bei Sparkassen verfügbar.

Wesentliche Risiken
  • Maximalrisiko:
    Das Maximalrisiko besteht in einem vollständigen Wertverlust des Edelmetalldepots, sofern z.B. zukünftig die künstliche Herstellung von Edelmetallen möglich werden sollte.
  • Allgemeines Marktrisiko:
    Das Angebot ist eng mit der Entwicklung der Gold-, Silber-, Platin- und Palladiumpreise auf den Weltmärkten verknüpft. Die Kursentwicklung der angekauften Edelmetalle richtet sich generell nach dem Angebots- und Nachfrageverhalten der Marktteilnehmer in diesem speziellen Marktsegment und unterliegt regelmäßig Schwankungen (sogenannte Volatilität). Gold schwankt dabei stärker als eine Anlage in weltweit gestreute Aktien. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass aufgrund sich verändernder Marktbedingungen der Gold-, Silber-, Platin- und Palladiumpreis zukünftig sinkt und der Kunde somit einen Wertverlust hinnehmen muss.
  • Währungsrisiko / Kursschwankungen:
    Edelmetalle werden am Weltmarkt in US-Dollar gehandelt. Die Entwicklung des US-Dollar-Kurses im Verhältnis zum Euro wirkt sich somit wesentlich auf die Wertentwicklung des Edelmetalldepots aus. So können Verluste entstehen, obwohl der Goldkurs in Dollar gestiegen ist.
  • Verwahrrisiko:
    Die Edelmetallbarren lagern in Tresoren. Es besteht das Risiko, dass im Rahmen eines Einbruchs die Edelmetallbarren gestohlen oder aufgrund von höherer Gewalt die Tresore und damit die Edelmetallbarren unzugänglich oder zerstört / beschädigt werden. Es ist nicht auszuschließen, dass diese Schadensfälle nicht bzw. nicht vollständig durch die abgeschlossenen Versicherungen abgedeckt sind, Ansprüche gegenüber der Versicherung nicht durchgesetzt werden können und / oder die Versicherung ihre Verpflichtungen aus den Versicherungsverträgen nicht erfüllt oder der Versicherungsschutz gekündigt wird. Dies hätte den teilweisen oder vollständigen Verlust des vom Kunden eingesetzten Kapitals zur Folge.
  • Insolvenzrisiko:
    Die Werthaltigkeit des Angebots hängt davon ab, ob die SOLIT Management GmbH ihre vertraglichen Verpflichtungen vollumfänglich erfüllen kann. Obgleich die SOLIT Management GmbH an den eingelieferten Edelmetallen in den Tresorräumen in der Schweiz und Nürnberg / Deutschland kein Eigentum erwirbt und dem Kunden im Falle der Insolvenz der SOLIT Management GmbH ein Aussonderungsrecht zusteht (vgl. § 47 InsO), kann sich die Insolvenz der SOLIT Management GmbH oder eines oder mehrerer beteiligter Vertragspartners (z. B. Lieferanten der SOLIT Management GmbH) negativ auf den Anlageerfolg auswirken und zu einem teilweisen Verlust des vom Kunden eingesetzten Kapitals führen.

 

Das SOLIT Edelmetalldepot Tarif S wird von der SOLIT Management GmbH, Borsigstraße 18, 65205 Wiesbaden, und ihrem Kooperationspartner Bayerische Landesbank, Brienner Straße 18, 80333 München, angeboten.

Antworten auf häufige Fragen

Warum ist es sinnvoll in Edelmetalle zu investieren?

Gold, Silber, Platin und Palladium gelten zu Recht als die einzigen mobilen Anlagegüter, die während Tausender Jahre voller Kriege, Katastrophen und Währungsreformen beständig ihren Wert als Tauschmittel erhalten konnten. Damit unterscheiden sie sich deutlich von ungedeckten Währungen, die einer stetigen Geldentwertung unterliegen.

Physische Edelmetalle sind daher zur Sicherung der eigenen Ersparnisse und des Vermögens geeignet wie kaum ein anderes Anlageinstrument – unabhängig von systemischen Risiken sowie inflationären Entwicklungen. Zudem lassen sich durch die Knappheitskonstellation auf den Märkten für Gold, Silber, Platin und Palladium positive Preisentwicklungstendenzen aufzeigen.

Was sind die wesentlichen Vorteile des exklusiv für Sparkassen entwickelten SOLIT Edelmetalldepots Tarif S - speziell im Vergleich zum Direkterwerb?

Das SOLIT Edelmetalldepot Tarif S bietet Ihnen eine einzigartige Lösung für eine Investition in Gold, Silber, Platin und Palladium, in deren Rahmen die Edelmetalle in physischer Form erworben werden und für die sichere Verwahrung gesorgt wird. Durch gemeinschaftlichen Einkauf werden Größenvorteile genutzt. Der Einkauf wird zu Großhandelskonditionen realisiert.

Demgegenüber steht der Direkterwerb – die vordergründig einfachste Möglichkeit. Der Direkterwerb ist prinzipiell sinnvoll, hat aber drei signifikante Nachteile:

  1. Gold, Silber, Platin und Palladium, das Sie zu Hause lagern, ist im Normalfall nicht durch die übliche Hausratversicherung versichert. Eine solche Versicherung ist – wenn überhaupt – nur mit erheblichen Kosten bei Lagerung in einem eigenen Safe abzuschließen. Bei Verwahrung von größeren Mengen Edelmetall stellt sich zusätzlich die Frage, ob man sich mit solchen Werten im Haus wohlfühlt.
  2. Der private Besitz von Gold ist in der Vergangenheit bereits in zahlreichen Staaten, auch in Deutschland, in Krisenzeiten verboten worden. Im Krisenfall, in dem z. B. der Euro durch eine Hyperinflation seinen Wert praktisch verlieren könnte, ist also nicht gewährleistet, dass in Deutschland der Besitz von Gold, Silber, Platin und Palladium weiterhin erlaubt ist.
  3. Der private Erwerb von Münzen und kleinen Barren ist bei Gold, Silber, Platin und Palladium relativ teuer, da die Einkaufspreise pro Gramm und mit der Größe der Edelmetalleinheit abnehmen. Hinzu kommt, dass beim Erwerb von Silber, Platin und Palladium in Deutschland zusätzlich Mehrwertsteuer anfällt.
Wo werden die physischen Edelmetalle im Rahmen des exklusiv für die Sparkassen entwickelten SOLIT Edelmetalldepots Tarif S gelagert?

Das Gold wird in Hochsicherheitstresoren der BayernLB in Nürnberg gelagert. Die Weißmetalle Silber, Platin und Palladium werden in gesicherten Räumen eines Zollfreilagers in der Schweiz gelagert. Die unabhängige Verwahrung erfolgt in der Schweiz in Lagerräumen mit hoher Sicherheit. Durch die Lagerung in einem Freilager fällt beim Erwerb von Silber, Platin und Palladium keine Mehrwertsteuer an.

Wie und gegen was ist die Ware versichert?

Die Edelmetallbestände sind zum Wiederbeschaffungswert gegen Raub und Diebstahl versichert.

Einkaufsvorteil durch gemeinschaftlichen Erwerb größtmöglicher Barreneinheiten:

Wie den folgenden Grafiken zu entnehmen ist, ergeben sich Einkaufsvorteile im deutlich zweistelligen Prozentbereich durch den gemeinschaftlichen Erwerb größtmöglicher Barreneinheiten.

Quelle: Verkaufspreise eines führenden deutschen Internethändlers, Stand: Juli 2019

Besonders groß ist der Vorteil bei Sparplänen: Für kleine Anlagebeträge, wie z. B. 100 Euro im Monat, könnte man nur Kleinstbarren erwerben, in deren Preise bereits enorm hohe Aufschläge je Gramm Edelmetall eingepreist wurden. Über das SOLIT Edelmetalldepot Tarif S erwerben Sie mit Ihrer monatlichen Sparrate einen Bruchteil eines günstigen und mehrwertsteuerfreien Großbarrens – hohe Preisaufschläge entfallen. Die Folge: Mit jeder Sparrate erhalten Sie deutlich mehr Edelmetall für Ihr Geld: Gold ca. 16 % bzw. Silber ca. 33 %.

Antworten auf Fragen zum SOLIT Edelmetalldepot Tarif S

Ist die Aufteilung auf Gold, Silber, Platin und Palladium möglich?

Ja, die Aufteilung der Anlage ist nach Belieben möglich. Sie erhalten nach erfolgtem Erwerb eine Mitteilung über Ihren Gold, Silber, Platin und Palladiumanteil in Gramm.

Kann der Edelmetallkauf auch in monatlichen Raten geleistet werden?

Ja, Sie können die Einlage in Form eines Ansparplans in monatlichen Raten zu mindestens 50 Euro leisten.

In welchem Zeitraum muss die Zahlung für den Edelmetallkauf geleistet werden?

Die Anlage in das SOLIT Edelmetalldepot Tarif S kann wahlweise sofort in Form eines Einmalkaufs oder als Ansparplan geleistet werden. Auch eine Kombination ist möglich.

Wie kann ich das SOLIT Edelmetalldepot Tarif S wieder auflösen oder kündigen?

Der Verwahrvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Sie können den Vertrag jederzeit ganz oder teilweise kündigen. Im Falle der Kündigung haben Sie ein Wahlrecht. Sie können die physische Auslieferung der dem Depot gutgeschriebenen Menge von Gold in Barren ab einem Gramm, von Silber ab 100 Gramm und von Platin bzw. Palladium ab zehn Gramm verlangen. Ein eventuell erforderlich werdender Spitzenausgleich erfolgt durch Auszahlung des Restbetrages. Für die Auslieferung haben Sie als kündigender Kunde eine Gebühr gemäß dem aktuellen Preisverzeichnis des Verwahrers zu entrichten.

Welche Kontrollorgane gibt es beim SOLIT Edelmetalldepot Tarif S?

Die Einzahlungen der Kaufbeträge zzgl. Aufgeld erfolgen auf das im Antrag genannte Einzahlungskonto. Der Kauf erfolgt nach Mittelfreigabe, eine unabhängige Treuhandgesellschaft überwacht die korrekte Zahlungsweise der getätigten Edelmetallkäufe. Die erworbenen Edelmetalle werden in gesicherten Räumen der BayernLB bzw. eines Zollfreilagers in der Schweiz in Barrenform eingelagert und dabei getrennt nach Gold, Silber, Platin und Palladium jeweils zu einem Sammelbestand zusammengefasst.

Wer ist die unabhängige Treuhandgesellschaft und welche Leistungen erbringt sie?

Im Rahmen ihrer Tätigkeit trägt die Treuhandgesellschaft TRESTA dafür Sorge, dass das Geld des Kunden nur nach Maßgabe der Vertragsbedingungen für das SOLIT Edelmetalldepot Tarif S verwendet wird. Sie veranlasst quartalsweise eine körperliche Inventur durch eine Wirtschafts­prüfungsgesellschaft und wird den Kunden hierüber und über alle wesentlichen Entwicklungen unterrichten. Die TRESTA unterhält ein umfangreiches Controlling der Depots während der Kauf-, Lager- und Veräußerungsphase eines jeden Kunden und kommuniziert Ergebnisse aus diesen Analysen an die Kunden sowie die verantwortlichen Partner.

Gibt es eine Depotbank in Zürich?

Die Lagergesellschaft ist keine Bank, sondern die Zürcher Freilager AG. Nähere Informationen zur Lagergesellschaft finden Sie im Internet auf www.zfimmo.ch und www.embraport.ch.

Besteht bei dem exklusiv für Sparkassen entwickelten SOLIT Edelmetalldepot Tarif S eine Mindesthaltedauer?

Der Verwahrvertrag zwischen dem Verwahrer und dem Kunden wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Als Kunde haben Sie die Möglichkeit, jederzeit den Verwahrvertrag zu kündigen. Auch eine Teilkündigung ist möglich.

Welche Kosten fallen im Zusammenhang mit meinem SOLIT Edelmetalldepot Tarif S an?

Bei der Konzeption des SOLIT Edelmetalldepots Tarif S wurde höchster Wert darauf gelegt, für den Sparkassen-Kunden eine bestmögliche Kombination aus Sicherheit, Transparenz und Fungibilität zu ermöglichen. Der Kaufbetrag – Einmalkauf oder Ansparplan – wird grundsätzlich zu 100 Prozent zum Erwerb von Edelmetallen verwendet. Der Erwerb der Edelmetalle erfolgt täglich, wodurch Sie sofort zum aktuellen Kurs die auf Ihren Kaufbetrag entfallenden Edelmetalle erwerben. Das zu entrichtende Aufgeld beträgt fünf Prozent. Die gesamten Kosten werden i. d. R. bereits durch die dargestellten Einkaufsvorteile des SOLIT Edelmetalldepots Tarif S gegenüber dem Direkterwerb von Edelmetallen überkompensiert. Die laufende Verwaltungsgebühr beträgt 1,3 Prozent p. a. inkl. etwaig anfallender MwSt. (0,325 % p. Q.) und enthält sämtliche Kosten für Einlagerung, Versicherung, Verwaltung sowie den Treuhandservice.

Können ausländische Staatsbürger Kunde werden?

Ja, grundsätzlich können die Bürger fast aller Staaten der Welt – außer US-Amerikaner – ihr SOLIT Edelmetalldepot Tarif S eröffnen.

Antworten auf Fragen zur Abwicklung

Welche Formulare muss ich für eine Depoteröffnung ausfüllen?

Für die Eröffnung ist der Depotantrag bzw. der Online-Antrag von Ihnen vollständig auszufüllen, in dem Sie auch die Kaufaufteilung auf Gold, Silber, Platin und Palladium festlegen. Zusätzlich müssen Sie aufgrund gesetzlicher Bestimmungen eindeutig legitimiert werden.

Wie erfolgt die Annahme des Verwahrvertrages?

Der Vertrag über die Eröffnung des SOLIT Edelmetalldepots Tarif S kommt erst mit Annahme – Gegenzeichnung – durch die TRESTA Treuhandgesellschaft mbH zustande, ohne dass es eines Zugangs der Annahmeerklärung beim Kunden bedarf. Die TRESTA Treuhandgesellschaft mbH wird den Kunden über die Annahme und das Wirksamwerden des Vertrags schriftlich unterrichten.

Wann erfolgt der Kauf der Edelmetalle?

In der Regel erfolgt der Barrenkauf am auf den Tag der Einzahlung des Kunden folgenden Handelstag, spätestens jedoch innerhalb von zwei Handelstagen nach Einzahlung. Sind Barrenkäufe an einem Handelstag aus einem wichtigen Grund nicht möglich, so findet der Erwerb am nächstmöglichen Handelstag statt.

Wie erfahre ich meinen Einstiegskurs?

Direkt nach dem Barrenkauf, der innerhalb von zwei Tagen nach vollständigem Eingang des Auftrages zzgl. Aufgeld auf dem Einzahlungskonto erfolgt, wird im speziell eingerichteten und gesicherten Login-Bereich auf der Website www.edelmetall-ansparen.de bzw. der SOLIT App die gekaufte Menge und der entsprechende Kurs hinterlegt. Als Kunde können Sie diesen Bereich über Ihren passwortgeschützten Zugang einsehen. Zudem erhalten Sie als Depotinhaber zu Ihrem Einmalkauf vom Treuhänder eine Kaufbestätigung über die erworbene Menge Edelmetalle, in Gramm, übersandt. Ab dem Kauf partizipieren Sie voll an der  Kursentwicklung.

Kann ich die Entwicklung meines SOLIT Edelmetalldepots Tarif S online einsehen?

Ja, SOLIT bietet vollständige Transparenz. Über einen geschützten Login-Bereich sowie über die SOLIT App ist der jeweilige Edelmetalldepotstand für Sie einsehbar.

Welche Abrechnungen erhalte ich?

Ihnen wird zwei Mal im Jahr eine individuelle Aufstellung über Ihr Edelmetalldepot zur Verfügung gestellt – davon einmal als Jahresdepotauszug zum letzten Handelstag eines jeden Kalenderjahres, jeweils im geschützten Kundenbereich sowie in der SOLIT App.

In der Zwischenzeit können Sie jederzeit vollständig transparent in Ihrem individuellen passwortgeschützten Bereich den Stand Ihres Edelmetalldepots sowie alle depotrelevanten Unterlagen einsehen.

Werden Geschäftsbewegungen dokumentiert?

Ja, alle depotrelevanten Unterlagen wie z. B. Kaufabrechnungen, Barrenlisten und Dokumentationen von Ein- und Auslagerungen werden im geschützten Kundenbereich hinterlegt und sind somit für Sie einsehbar.

Kann ich physisch über meinen Bestand verfügen?

Als Eigentümer können Sie eigenständig über Ihren Miteigentum-Bruchteil am Sammelbestand der Edelmetalle  verfügen.

Was heißt Zollfreilager und Transitbereich?

Ein Zollfreilager oder Transitbereich ist eine zollneutrale Zone, in der Güter, auch Edelmetalle, ohne Mehrwertsteuer bzw. Einfuhrumsatzsteuer abführen zu müssen, gelagert werden können.

Zu welchen Kosten sind Umschreibungen und Schenkungen möglich?

Grundsätzlich sind keine Kosten zu entrichten.

Kann ich einen Bevollmächtigten ernennen?

Ja, das ist jederzeit möglich.

Ihr nächster Schritt

Sprechen Sie mit Ihrem Berater und lassen Sie sich aufzeigen, wie sich Ihre Anlage in Edelmetallen entwickeln kann.

 Cookie Branding
i